Offenbach an der Queich, 13.11.2017, von Fred Feierabend

Alarmübung "November-Crash"

Kurz vor Beginn des Ausbildungsmontages wurde für den Technischen Zug des THW Landau ein Übungsalarm ausgelöst. Als Übungslage wurde ein Absturz eines Kleinflugzeuges in einem Waldgebiet bei Offenbach an der Queich angenommen.

Nach einer kurzen Lageeinweisung verlegte der Technische Zug zur Absturzstelle. Vor Ort wurden nach Aufbau von Beleuchtung und der Verkehrsabsicherung mehrere Suchtrupps gebildet und das Schadensgebiet abgesucht. Im Rahmen der Übungslage mussten die fünf vermissten Flugzeuginsassen zunächst gesucht und gerettet bzw. geborgen werden. Neben dem Suchen und Retten in schwierigem Gelände konnte ebenfalls die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Einheiten geübt werden. Die Übung endete mit einer gemeinsamen Nachbesprechung, bei welcher auch der Handlungsbedarf für zukünftige Ausbildungen identifiziert werden konnte.

Alarmübungen dienen der Prüfung der Einsatzbereitschaft der jeweiligen Einheiten. Es bietet sich hier auch die Möglichkeit Führungspositionen zu tauschen und neue Helfer auf mögliche Einsätze vorzubereiten.

Wir möchten an dieser Stelle der Verbandsgemeinde Offenbach für diese Übungsmöglichkeit ganz herzlich danken.

Eingesetzte Helfer/innen: 25 im Einsatz, 5 Bereitschaft, 2 LuK OV

Eingesetzte Fahrzeuge: FüKW, GKW I, GKW II, LKW-Lbw, Anh NEA-LiMa, 60 kVA


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: