Kleine Kalmit, 16.02.2019, von A.Knöpfler

Ausbildungssamstag des ESS-Trupps

Die primäre Aufgabe des ESS-Trupps (ESS = Einsatzstellen-Sicherungs-System) ist die Messung geometrischer Veränderungen von beispielsweise einsturzgefährdeten Gebäudestrukturen über die Zeit.

Die so gewonnene Information bildet die wesentliche Grundlage zur Entscheidungsfindung des Technischen Beraters Bau (TeBe Bau), der im Einsatz die Einsatzleitung hinsichtlich der Stabilität der Struktur berät und somit aktiv zur Sicherheit der Einsatzkräfte, des Materials und auch der Umgebung beiträgt. Mögliche Gefahren können hierdurch früher erkannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

Essentiell hierbei ist, dass der ESS-Trupp detaillierte Kenntnis übber das Messsystem und die in der eingesetzten Software dargestellten grafischen Veränderungen besitzt. Hierzu fand heute im Ortsverband Landau eine ganztägige Ausbildung des Trupps statt. Nach einer kurzen, theoretischen Hinführung zum Thema wurden mittels eines einfachen Versuchsaufbaus Bewegungen eines Objekts simuliert, während das Vermessungssystem permanent Messdaten aufgezeichnet hat. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die direkte Umrechnung der Bewegungsrichtungen in ein Objektsystem, den sogenannten „Profilen“ gelegt. Dies vereinfacht die Analyse und Interpretation von beobachteten Veränderungen deutlich. Somit ist auch sichergestellt, dass im Einsatzfall unter Zeitdruck gesicherte Information über Bewegungsrichtung und Betrag an die Entscheidungsträger weitergegeben wird. Abschließend wurde das neu hinzugekommene Wissen an einer weiteren Örtlichkeit erfolgreich praktisch umgesetzt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: