Landau 19.11.2016, von S.Silbernagel

CBRN-Ausbildung im Ortsverband Landau

Zum ersten Mal im Ortsverband Landau wurden unter der Leitung des Bereichsausbilders Stefan Silbernagel und Felix Rieder die ersten 12 CBRN-Fachhelfer ausgebildet. CBRN ist die heutige, internationale Bezeichnung von chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen Gefahren und löst die alte Bezeichnung für ABC-Gefahren und deren Bekämpfung bzw. Abwendung ab.

Insbesondere in den Bereichen Bergung, Ortung und Räumen, aber auch beim im Ortsverband Landau dislozierten ESS-Trupp, als originäre THW‐Aufgaben müssen die Helferinnen und Helfer auch bei Lagen mit chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen (CBRN) Gefahren eingesetzt werden können. Aber auch der Einsatz beispielsweise bei Hochwasserlagen und im Rahmen der Ölschadensbekämpfung birgt verschiedene CBRN‐Gefahren, vor denen es sich zu schützen gilt.

Neben der Sensibilisierung aller Helferinnen und Helfer in der Grundausbildung über diese Gefahren und dem richtigen Verhalten bei deren Auftreten ist die Qualifizierung aller Atemschutzgeräteträgerinnen und Atemschutzgeräteträger (AGT) für den Einsatz in solchen Gefahrenlagen ein Ziel des aktuellen „Konzeptes zum Einsatz des THW bei CBRN‐Lagen“.

Dazu werden die in der Grundausbildung erworbenen allgemeinen Kenntnisse durch Unterrichtseinheiten zu naturwissenschaftlichen Grundlagen und Einsatztaktik nach THW-Dienstvorschrift (DV) 500 vertieft und die korrekte Verwendung von CBRN-Schutzausstattung ergänzt. Den Praxisschwerpunkt der 24stündigen Bereichsausbildung CBRN bilden das routinierte Anlegen, die behelfsmäßige Dekontamination und das korrekte Ablegen der Schutzausstattung als wichtigsten Baustein zum Schutz der AGT vor CBRN-Gefahrstoffen.

In Hinsicht auf die möglichen Einsatzaufgaben im Gefahrenbereich während einer CBRN-Lage werden alle Technischen Züge in diesem und im nächsten Jahr mit jeweils sechs leichten Chemikalienschutzanzügen (CSA) inklusive Zubehör und Atemfilter für den Ersteinsatz sowie je einem Satz Notdekontaminationsmaterial, Notöffnungswerkzeug für Schutzanzüge und Atemschutzüberwachung ausgestattet. Einmal je Geschäftsführerbereich (GfB) wird ein hochwertiger Satz Mess-/Warngeräte für ionisierende Strahlung und Übungsmaterial ausgeliefert. Diese befindet sich in unserem GfB im Ortsverband Pirmasens.

Um die AGT für CBRN-Lagen „fit“ zu machen, fand am Samstag, 19.11.2016 der erste Teil der Bereichsausbildung CBRN im Ortsverband Landau statt. Hier wurden mit dem Schwerpunkt biologische und chemische Gefahrenlagen geübt.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: