Winterbach (Pfalz), 29.05.2022, von A. Knöpfler

Einsatz TeBe Bau und ESS (19/2022)

In den Abendstunden des 29. Mai 2022 wurde die Technische Beraterin Bau nach Winterbach alarmiert.

Dort waren in einem Wohngebäude mit angebauter Garage in den vorangegangenen Tagen mehrere Risse entstanden. Die Gesamtsituation sollte durch die Technische Beraterin Bau begutachtet werden, um ein weiteres Vorgehen festlegen zu können.

Noch auf der Anfahrt wurde durch den bereits vor Ort befindlichen Fachberater des THW OV Zweibrücken der ESS-Trupp des THW OV Landau ebenfalls alarmiert.

Vor Ort wurde das beschädigte Objekt begangen und direkt die Positionen der durch den ESS-Trupp zu montierenden Prismen festgelegt. Parallel unterstützten die vor Ort befindlichen Kameraden der Feuerwehr mit dem Aufbau von Beleuchtung.

Direkt nach der Ankunft des ESS-Trupps und der Einweisung in die Lage wurde begonnen, die Prismen am Gebäude zu montieren und das Messsystem einzurichten. Ergänzend wurden an einigen Rissen sogenannte Rissmonitore befestigt. Mit Hilfe des ESS, welches aus einem High-End-Tachymeter, drahtlosen Kommunikationseinrichtungen, spezieller Software und Zubehör besteht, können vordefinierte Messpunkte wiederholt gemessen und deren Bewegung über die Zeit analysiert werden.

Nach einer längeren Messzeit konnten keine signifikanten Bewegungen durch das ESS detektiert werden, so dass in Abstimmung mit der Einsatzleitung die Entscheidung getroffen wurde, die am Haus vorbeiführende Straße zu sperren und mit den entsprechenden Behörden am Folgetag das weitere Vorgehen zu bestimmen.

Wir danken allen beteiligten Institutionen für die gute Zusammenarbeit!

Eingesetzte Helfer/innen: 8 im Einsatz, 1 LuK OV

Eingesetzte Fahrzeuge: MTW O(b), MTW ESS

Einsatzdauer: 29.05.2022 20:56 bis 30.05.2022 04:00

Ebenfalls im Einsatz:  THW OV Zweibrücken, Feuerwehr Winterbach, Feuerwehr Wallhalben


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: