Landau, 27.04.2019, von A. Knöpfler

ESS-Ausbildung

Bei der ESS-Ausbildung stand dieses Mal das Thema „topografische Geländeaufnahme“ im Mittelpunkt.

Neben der Kernaufgabe des Monitorings zur Überwachung von Einsatzstellen auf Bewegungen von beispielsweise Mauern, sieht die StAN (Stärke- und Ausstattungsnachweisung) des ESS-Trupps auch verschiedene klassische Vermessungsaufgaben vor. Darunter fällt beispielsweise auch die detaillierte Erfassung von Örtlichkeiten, die als Bereitstellungsraum für größere THW-Verbände (z. B. im Hochwasserfall) dienen können.

Bei der heutigen Ausbildung wurde intensiv geübt, wie die Topografie, d. h. das Gelände eines vorgegebenen Gebiets detailliert erfasst werden kann, um daraus eine Karte zu erstellen, die beispielsweise Wege, Böschungen, Ver-/Entsorgungsleitungen u.v.m. enthält. Hierzu wurde das Tachymeter (Leica MS50) und weitere Vermessungsausstattung (Reflektorstäbe, …) eingesetzt. Das Gelände wurde hierbei strukturiert erfasst, wobei den gemessenen 3D-Einzelpunkten direkt sogenannte Punktcodeinformationen (bspw. Baum, Mauer, …) hinterlegt wurden.

Zum Abschluss wurden die im Feld erfassten Daten zur Weiterverarbeitung in die Bürosoftware übernommen, in der u. a. eine Visualisierung vorgenommen werden kann.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: