Arzheim, 16.12.2017, von F. Feierabend

Jahresabschlussfeier des THW Landau

Die beeindruckenden Zahlen der diesjährigen Jahresabschlussfeier: Ehrungen über 270 Jahre ehrenamtliches Engagement sowie ein Einsatz von über 27.000 Dienststunden der Landauer Helfer in 2017.

Fester und immer freudig erwarteter Bestandteil des Jahresprogramms beim THW Landau: Die Jahresabschlussfeier im Dorfgemeinschaftshaus in Arzheim. Insgesamt konnten wir trotz der Termindichte an den Wochenenden im Dezember über 140 Helferinnen, Helfer, ihre Partnerinnen oder Partner und zahlreiche Gäste aus der Politik und von befreundeten Organisationen begrüßen.

Nach der Begrüßung durch den Ortsbeauftragten und einem kurzen Jahresrückblick dankte er den Landauer Helferinnen und Helfern für ihr 2017 erbrachtes Engagement. Bis Mitte Dezember waren über 27.000 Dienststunden geleistet worden. Zahlreiche Einsätze, aber auch viele zusätzliche Aktionen wie das Entenrennen oder der Kindertag wurden rund um Landau und teilweise auch deutlich darüber hinaus abgearbeitet. Bis nach Dänemark hatten uns Einsatzaufträge erreicht. Gleichzeitig wurde viel Eigenleistung in die Weiterentwicklung des Ortsverbands gesteckt: Neben den steten Arbeiten auf dem Gelände und dem Fertigstellen des Wechselladerfahrzeugs mit Ladekran sowie den ersten passenden Abrollbehältern wurden viele kleine Projekte zur Arbeitserleichterung oder für weitere Einsatzoptionen realisiert.

Die beiden anwesenden MdB Dr. Thomas Gebhart und Thomas Hitschler zeigten sich beeindruckt vom Umfang und Vielfalt der geleisteten Arbeiten und überbrachten ihre Grüße und Wünsche für die Festtage an die Gäste.

Polizeidirektor Peter Berens nutze die Gelegenheit seiner letzten offiziellen Teilnahme der Feier, um sich bei den Landauer THW-Helfern zu verabschieden und für die langjährige gute Zusammenarbeit zu bedanken. Bei vielen Einsätzen hätten die THWler die Arbeit der Polizei spürbar unterstützt oder sogar erst ermöglicht. Er zog seinen Hut vor so viel ehrenamtlichem Engagement und wünschte allen weiterhin viel Erfolg und Spaß bei der Tätigkeit im THW.

Selbstverständlich wurden während der Feier auch Ehrungen vollzogen. Neben den Ehrungen für 10 oder 20 Jahre Ehrenamt konnte der Geschäftsführer des THW-GFB Neustadt/W., Armin Ladenberger, auch seltene Jahresehrungen verleihen:40 oder sogar 60 Jahre Einsatz für das Technische Hilfswerk. Die Geehrten: Jan-Oliver Engel, Michael Glöckner, Robert Lambach, Tobias Wahl und Christoph Weber für 10 Jahre. Jan Dawo und Michael Maurer für 20 Jahre. Kirstin Voland und Christian Volz für 25 Jahre. Michael Frank für 30 Jahre und der ehemalige Ortsbeauftragte Andreas Schlimmer für 40 Jahre. Und das fast Gründungsmitglied des THW Landau, Gunter Tretter, für unglaubliche 60 Jahre Dienst im THW Landau. 

Den Jahresrückblick in Bildern übernahm anschließend der Gruppenführer der zweiten Bergungsgruppe, Frederik Feierabend, gefolgt vom Kaffee und Kuchen und dem nachfolgenden inoffiziellen Teil der Feier.

Wirklich lange konnten zumindest einige der Helferinnen und Helfer des THW Landau nicht ruhen: Bereits kurz vor 8 Uhr am darauffolgenden Morgen wurden sie zu einem Gebäudebrand in die Landauer Innenstadt gerufen.

Wir bedanken uns bei allen Gästen und allen anderen Partnern für die gute Zusammenarbeit im Jahre 2017 und wünschen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: