Landau, 18.05.2019, von F.Feierabend

Übergabe Abstützsystem Holz (ASH)

Dank der finanziellen Unterstützung der Landauer Bösherz Immobilien GmbH konnten die Helferinnen und Helfer des THW Landau ein Abstützsystem Holz (ASH) anfertigen und nun zum ersten Mal im Rahmen einer Übung die Einzelteile des Systems zu einer Abstützung montieren.

Im Einsatz zählt jede Minute. Gleichzeitig kommt es aber auch auf ein exaktes und für alle Beteiligten sicheres Arbeiten an. Nicht nur bei der Rettung von Menschen, sondern auch beim Abstützen und Sichern von einsturzgefährdeten Gebäuden. Gegebenenfalls kann die Rettung von Betroffenen erst durchgeführt oder die Brandbekämpfung erst abgeschlossen werden, wenn die geschädigten Gebäudestrukturen gesichert sind und keine Gefahr für die Einsatzkräfte darstellen.

Für solche Einsatzfälle bereiten sich die Bergungsgruppen des THW Landau ganzjährig vor und halten verschiedene Geräte und System dafür bereit. Neben dem Einsatzgerüstsystem (EGS), das schon mehrfach bei Bränden oder anderen Gebäudeschäden in der Stadt Landau oder im Kreis Südliche Weinstraße eingesetzt wurde, steht jetzt ein weiteres System für besonders schwere Gebäudeschäden zur Verfügung: Mit finanzieller Unterstützung der Bösherz Immobilien GmbH haben die Helferinnen und Helfer des THW Landau in den vergangenen Wochen ein aus vorgefertigten Bauteilen bestehendes Abstützsystem Holz (ASH) gebaut. Durch die modulare Bauweise kann dieses System dann an der Einsatzstelle den jeweiligen Anforderungen angepasst werden und spart so wertvolle Zeit im Vergleich zu der klassischen Vorgehensweise, bei der die Abstützung vor Ort individuell aus unbearbeiteten Kanthölzern erstellt wird. Es können Stützböcke bis zu 15 Metern Höhe errichtet, aber auch Sprengwerke zur Absicherung gegenüberliegender Gebäudeteile errichtet werden.

Als erste Übung mit dem neuen System wurden am Samstag, den 18.05.2019, ein 10 Meter und zwei 5 Meter hohe Stützböcke errichtet. Mit diesen Böcken können ganze Gebäudeseiten einsturzgefährdete Häuser gesichert und stabilisiert werden. Neben dem Material zur Herstellung des Abstützsystems stellt die Bösherz Immobilien GmbH an diesem Tag auch das Übungsobjekt zur Verfügung: Die Mannschaft des THW Landau übt an der alten Panzerhalle auf dem Landesgartenschaugelände, welche aktuell zu Wohneinheiten umgebaut wird. Christian Bösherz überzeugt sich vor Ort selbst davon, dass seine Spende eine sinnvolle Ergänzung der Ausstattung des THW Landau und eine Stärkung des Katastrophenschutzes in der Südpfalz ermöglicht hat. Auch die Führungskräfte der Feuerwehr Landau machten sich vor Ort ein Bild von der neuen Technik des Landauer THW.

Unser Dank gilt Christian Bösherz, der schon in den vergangenen Jahren mit der Schreinerei Bösherz tatkräftig unsere Arbeiten unterstützt hat und nun durch eine großzügige Spende an den Helferverein die Anfertigung dieses Systems erst ermöglicht hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: