Ahrtal, 15.07.2021, von A. Knöpfler

Zwischenstand Einsatzserie "Starkregen Ahrtal" (19-23/2021, 26-33/2021, 35/2021)

Seit dem Starkregenereignis vom 14.07.2021 waren verschiedene Einheiten des THW OV Landau in der betroffenen Region an unterschiedlichen Stellen im Einsatz. Ein kleiner Zwischenbericht zu den bereits absolvierten und zum jetzigen Zeitpunkt geplanten Einsätzen. Bis dato (10.08.2021, 20:00) wurden durch 50 HelferInnen des OV Landau bereits über 8000 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit vor Ort, aber auch zur Vorbereitung in Landau geleistet.

Zunächst eine tabellarische Zusammenstellung des aktuellen Einsatzgeschehens:

Einheit Auftrag Ort Einsatz Nr. Homepage
Fachzug FK Führungsunterstützung Hermeskeil/Kordel/BR Nürburgring 18
Fachgruppe Ortung Verschüttetensuche/Erkundung BR Nürburgring/Adenau 19
Fachgruppe Logistik-Verpflegung Verpflegung BR Schicht 1 BR Nürburgring  20
Fachgruppe Logistik-Verpflegung Verpflegung BR Schicht 2 BR Nürburgring  21
Fachtrupp ESS Unterstützung Baufachberater Ahrweiler 22
Baufachberater Beurteilung Gebäudeschäden Ahrweiler 24
Technischer Zug Unterstützung FGr. Brückenbau Landau-Godramstein 25
Zugtrupp Führungsunterstützung BR Nürburgring/Adenau 26
Fachzug FK Führungsunterstützung Adenau/Schuld 27
Wechsellader Transportkomponente Ahrweiler 28
Bergungsgruppe Räumarbeiten Sinzig 29
Teleskoplader Transportkomponente Ahrweiler 30
Fachgruppe Logistik-Verpflegung Führungsunterstützung BR Nürburgring 31
Fachgruppe Logistik-Verpflegung Verpflegung EAL 3 Bad Neuenahr/Ahrweiler 33

Hier ein paar detailliertere Informationen zu den Tätigkeiten der einzelnen Einheiten:

Fachzug FK/Zugtrupp:

Die Kernaufgabe dieser Einheiten bei den bisherigen Einsätzen in der Region des Ahrtales waren Tätigkeiten im Bereich der Führungsunterstützung. Einsätze werden je nach Größenordnung in verschiedene Einsatzabschnitte eingeteilt. Bei Großereignissen werden diese ergänzend in Untereinsatzabschnitte separiert. Unser Fachzug FK sowie der Zugtrupp des Technischen Zuges haben beispielsweise einen einzelnen Einsatzabschnitt oder einen Untereinsatzabschnitt geführt oder Erkundungen zur Gewinnung wichtiger Informationen durchgeführt.

Fachgruppe Logistik/Verpflegung:

Eine elementare Aufgabe ist die Versorgung der HelferInnen mit Verpflegung. Unsere LogV hat hierbei zusammen mit anderen LogV Mahlzeiten in der Großküche des Bereitstellungsraumes "Nürburgring" zubereitet. Hierzu gehört auch die Ermittlung des erforderlichen Bedarfs sowie die Beschaffung der einzelnen Lebensmittel. Elementar hierbei ist die penible Einhaltung der Hygienevorschriften sowie fortlaufende Qualitätskontrollen bei eingehenden Lebensmitteln und ausgegebenen Mahlzeiten.

Technische Beraterin Bau/Trupp Einsatzstellensicherung:

Eine bis dato noch nie dagewesenes Arbeitspensum innerhalb eines Einsatzes traf die eingesetzten Technischen Berater Bau, zu denen auch unsere TeBe Bau gehörte. Durch die Wassermassen wurden unzählige Gebäude und Bauwerke in Mitleidenschaft gezogen. Diese mussten durch die TeBe Bau in Augenschein genommen und eine Empfehlung über das weitere Vorgehen an diesem Objekt an die zuständigen Behörden ausgesprochen werden. Der Trupp Einsatzstellensicherung (ESS) übernahm hierbei zunächst die Koordinierung der TeBe Bau in einem sehr großen Einsatzabschnitt mit Unterstützung einer Helferin des OV Frankfurt/Main, gegen Einsatzende sogar für alle Einsatzabschnitte im Ahrtal in direkter Unterstellung der Technischen Einsatzleitung (TEL). Ergänzend wurden verschiedenste, aktuelle Karten zur Unterstützung der Arbeiten vor Ort generiert. Zusätzlich wurden die Ergebnisse der Erkundungen zunächst in ein lokales Geoinformationssystem (GIS) eingepflegt. Später wurden diese Daten als wichtige Information in das zentrale GIS der technischen Einsatzleitung übernommen. Bei unserer Tätigkeit bei der TEL wurden wir durch einen ehemaligen Kameraden des OV Landau unterstützt, der mittlerweile beim ESS-Trupp des OV Koblenz ist.

Bergungsgruppe:

Der Ortsverband Landau entsendete auch eine Bergungsgruppe, die im Raum Sinzig verschiedene Räumarbeiten durchgeführt hat. Beispielsweise wurde das Areal eines Tierschutzvereines von umgestürzten und angeschwemmten Bäumen befreit. Ebenso unterstützten HelferInnen des Technischen Zuges bei der Verladung von Bauteilen für Behelfsbrücken in einer Lagerhalle in Godramstein.

Transportkomponente:

Unser Wechselladerfahrzeug mit Kran sowie der Teleskoplader waren bereits mehrfach im Einsatz um verschiedenste Transportaufgaben zu übernehmen.

 

Vor Ort im Einsatz war - bis auf wenige Außnahmen - mittlerweile der komplette Fuhrpark unseres Ortsverbandes.

Wir danken allen eingesetzten HelferInnen der unterschiedlichsten Organisationen (z.B. THW, Feuerwehren, Rettungsdienste, Bundeswehr, ...) für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit vor Ort.

Nicht zu vergessen ein riesiges Dankeschön an unsere Familien und Freunde, die uns während des Einsatzes "den Rücken freihalten". Ebenso ein großes Dankeschön an unsere Arbeitgeber, die uns für die Dauer der Einsätze freistellen.

Glück auf!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: