Chronik des THW Landau

1955
  • Am 13. Januar 1955 erfolgte die Gründung des Ortsverbandes Landau. Die ersten eingetragenen Helfer waren Fritz Lergenmüller, Heinrich Thamer, Erich Pfeiffer, Paul Lindner, Fritz Kaiser, Günter Fuss, Richard Nikolaus, August Stolper, Hans Endres und Willi Sander. Als erster Ortsbeauftragter wurde Fritz Lergenmüller gewählt. Bezogen wurden die ehemaligen Räumlichkeiten der Technischen Nothilfe in der Waffenstraße.
1956
  • Bau eines Massivsteges zwischen Tennisplatz und dem Licht-, Luft- und Sonnenbad.
  • Die Arbeiten zur Beseitigung der Ruine der Stiftsbrauerei werden begonnen.
  • Wechsel des Ortsbeauftragten im THW Landau. Neuer OB wurde Philip Jung.
1957
  • Die im Jahr vorher begonnen Arbeiten zur Beseitigung der Ruine der Stiftsbrauerei werden beendet
1958
  • Im Jahr 1958 wurde der Bunker am Hans-Meyer-Weg beseitigt.
1959
  • Im Stadtteil Horst wurde eine Holzbrücke über die Queich geschlagen.
1962
  • Zum Erhalt der Madenburg bei Eschbach wurden mehr als 640 Arbeitsstunden geleistet.
1966
  • Erste große Austellung des THW-Ortsverbandes auf dem Messplatz in Landau.
1968
  • Führungswechsel im Ortsverband. Wilhelm Schlosser übernimmt den Posten des Ortsbeauftragen von Philip Jung, der nach 12 Jahren zurücktrat.
1970
  • Vom 09.10. bis 11.10. nahm man an der Wasserdienstübung in Worms teil. Die Lage war wie folgt: schwere Unwetter mit wolkenbruchartigen Regenfällen haben im Raum Worms zu Überschwemmungen und katastrophalen Zerstörungen geführt.
  • Die Helfer des Ortsverbandes nahmen am Wettkampf in Bad Kreuznach um den "Genscher Pokal" teil.
  • Erneuter Führungswechsel. Zum neuer Ortsbeauftragten wurde der Dammheimer Rolf Voland gewählt.
1974
  • Erster Auslandseinsatz mit Landauer Beteiligung. In den Monaten Mai und Juni leisteten Landauer Helfer humanitäre Hilfe in Tschad/Afrika.
1975
  • Zum 25-jährigen Jubiläum des Technischen Hilfswerks richtete man eine Austellung auf dem Messplatz in Landau aus.
1976
  • Am 23.04. wurde die neue Unterkunft in der Landkommissärstraße im Mörlheimer Industriegebiet übergeben und eingeweiht.
  • Im selben Jahr wurde die THW-Jugend Landau gegründet.
1982
  • Die THW-Helfervereinigung Landau wird unter dem Bundesverband gegründet.
1983
  • Am 24.09. fand eine Großveranstaltung im Rahmen der Brandschutzwoche auf dem Messplatz in Landau. Teilnehmer waren neben dem THW Landau die Feuerwehren der Kreise Germersheim, Südliche Weinstraße und Landau-Stadt, der ABC-Zug und das DRK.
1987
  • Nach 17 Jahren an der Spitze des Ortsverband tritt Rolf Voland als Ortsbeauftrager zurück. Nachfolger wurde Hans Wegmann.
  • Gründung des Vereins der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerkes OV Landau e. V. Als erster Vorsitzender wurde Jörg Lohmann gewählt.
1989
  • Neugründung nach zwischenzeitlichem Stillstand der THW-Jugend Landau.
1993
  • Erneuter Führungswechsel an der Spitze des Ortsverbandes. Auf Hans Wegmann folgt Andreas Schlimmer.
1994
  • Bekämpfung des Hochwasser in und um Landau.
1995
  • Beginn der Arbeiten des Anbaus an der THW-Unterkunft.
1996
  • Fertigstellung und Einweihung der Erweiterung der Unterkunft. Diese Arbeiten wurden vom Helferverein mitfinanziert und zum größten Teil in Eigenleistung durchgeführt.
1997
  • Gebäudesicherung nach Gasexplosion in Eschbach
1998
  • Der Ortsverbandes bekommt ein neues Fahrzeug. Ein neuer Gerätekraftwagen wurde von Geschäftsführer Werner Uhrig der Helferschaft übergeben.
1999
  • Erneute Erweiterung der Unterkuft um elf Bürocontainer. Diese werden als Gemeinschaftsraum, Lager und einer Großküche verwendet.
  • Über den Jahreswechsel ins neue Jahrtausend wurde der Ortsverband auf Bereitschaft gesetzt um im Ernstfall schnell zur Stelle zu sein.
2001
  • Einsatz wegen der Maul- und Klauenseuche im deutsch-französichen Grenzbereiches.
  • Deichwache bei Hochwasser in und um Landau.
  • Der Ortsverband übernahm beim Rheinland-Pfalz-Tag in Landau die komplette Zugleitung.
  • Über den Helferverein wurde ein neuer Kipper der Firma Mercedes-Benz beschafft und in Dienst gestellt.
2002
  • Unterstützung der Feuerwehr Edenkoben beim Flugzeugabsturz am Donnerberg.
  • Vom 14.06. bis 16.06. nahm der komplette Ortsverband an einer Langzeitausbildung in Neuhausen teil.
  • Im Juli beteiligt sich der Ortsverband gemeinsam mit dem OV Bad Bergzabern an einer Projektwoche der Dualen Oberschule.
  • Beteiligung am Elbehochwasser mit den Einheiten Führung und Kommunikation und Logistik Verpflegung.
  • Ehrung der Hochwasserhelfer durch den Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz.
2003
  • Von März bis Juni beteiligt sich der OV Landau an dem Projekt "Ganztagsschule" der Hauptschule West in Landau.
  • Der Ortsverbandes Landau erhält zwei neue Fahrzeuge. Für die Fachgruppe FK einen Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW) und für die THW-Jugend einen Mannschafttransportwagen (MTW).
  • Am 13.12. brachen 31 Helferinnen und Helfer in den Hochwassereinsatz in Südfrankreich auf.
2004
  • Das THW Landau unterstützt die Aktion "Kinder in Bam"
  • Die Hochwasserhelfer wurden für ihren Einsatz in Südfrankreich geehrt.
  • Einladung bei der Deutsch-Französischen Gesellschaft als Dank für die Hilfe beim Hochwasser in Arles.
  • Am 02.10. besuchte der damalige Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Dr. Thiel den Ortsverband Landau.
  • Am 17.10. wurde der neue Anhänger Führung und Lage der Fachgruppe FK übergeben.
2005
  • Die Fachgruppe FK unterstützt die Polizei am 24.02. beim Besuch des amerikanischen Präsidenten in Mainz.
  • Teilnahme an einer Weiterbildungsveranstaltung bei der THW-Leitung in Bonn.
  • Der Ortsverband Landau feiert am 09.07. sein 50-jähriges Jubiläum.
  • Der Verpflegungstrupp der Fachgruppe Logistik ist beim Weltjugendtag  in Köln.
  • Betreuung und Verwaltung des Bereitstellungsraum für die Einsatzkräft des USA Einsatzes.
2006
  • Am 24.01. bekommt der Ortsverband ein neues Fahrzeug. Der Mannschaftslastwagen V (MLW V) untersteht dem Verpflegungstrupp Fachgruppe Logistik.
  • Die Fachgruppe FK übernahm die Leitung des Bereitstellungsraum während der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland. Die Fachgruppe Logistik wurde mit der Verpflegung bedacht.
2007
  • Im Rahmen des EU-Workshops "Enhancing the MIC's coordination capacity within the Community civil protection mechanism – state of play an prospects" an der Akademie für Krisenmanagment, Norfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler.
  • Andreas Schlimmer tritt nach 14 Jahren als Ortsbeauftragter aus beruflichen und privaten Gründen zurück. Als kommissarischer Ortsbeauftragter übernahm Walter Dorst die laufenden Geschäfte.
  • Der Ortsverband Landau veranstaltet den THW-Playmobil-Aktionstag am Kaufhof. Seit dem Jahr 2006 gibt es THW-Playmobil im Verkauf beim Kaufhof Landau.
2008
  • Zwei Helfer unterstützten im Januar die Bundesschule Neuhausen beim EU-Lehrgang "Operation Managment".
  • Das THW Landau bekam am 12.04. ein neues Fahrzeug. Der Führungskraftwagen (FüKW) ist der Fachgruppe FK unterstellt.
  • Die Fachgruppe FK unterstützt die Lagerleitung beim Bundesjugendlager in Trier.
  • Einige Helfer des Ortsverbandes fuhren nach Enladung des Bundestagsabgeordneten Ralf Göbel, CDU zu einer politischen Bildungreise nach Berlin.
2009
  • Unterstützung beim Viernheim Marathon durch die Fachgruppe Führung und Kommunikation.
  • Vom 21.09. bis 26.09. nahm der Landauer Michael Spellmeyer an der EU-Übung "FloodEx" in den Niederlanden als Logistic Expert des High-Capacity-Pumping-Moduls (HCP) teil.
  • 15 Helfer des Ortsverbandes lassen sich aufgrund der aktuellen Gefahrenlage gegen die "Neue Grippe" impfen.
2010
  • Am 28.02. erschüttert das Sturmtief Xynthia das Stadtgebiet. Mit 28 Mann unterstützte der Ortsverband diefür dieöffentliche Gefahrabwehr zuständigen Kräfte.
  • Nach drei Jahren ohne gewählten, wurde ein neuer Ortsbeauftragter gefunden. Neuer Mann an der Spitze des OV ist Florian Feierabend.
  • Vom 13.06. bis 23.06. wurde der neuen Ausbildungsbeauftragte Michael Spellmeyer im Rahmen des HCP-Moduls zum Hochwasser in Polen alarmiert.
  • Die Fachguppe Logistik-Verpflegung übernahm die Verpflegung der eingesetzten Helfer des THW beim Rheinland-Pfalz-Tag in Neustadt.
2011
  • Nach dem verherrenden Erdeben an der Küste Japan, entsendete die BRD nach einem Hilfegesuch der japanischen Regierung die Facheinheit SEEBA. Mit dabei im Zeit raum vom 12.03. bis 19.03. war der Landauer Logistik-Experte Michael Spellmeyer.
  • Unterstützung der Feuerwehr beim Großband in der Kronstraße, Landau.
  • Die Landauer Fachgruppe Logistik übernahm beim Landesjugendlager in Germersheim die komplette Verpflegung der etwa 500 Teilnehmer. Zusätzlich wurde die Fachgruppe Führung und Kommunikation zur Unterstützung der Lagerleitung alarmiert.
  • Unterstützung bei der Projektwoche des Eduard-Spranger-Gymnasiums.
  • Am 01.11. startete die Imagekampagne "Raus aus dem Alltag, Rein ins THW" des THW bundesweit.
  • Bergung eines Sportflugzeuges im Waldgebiet bei Gleisweiler.
  • Vier Helfer unterstützten die Ortsverbände Germersheim und Neustadt beim Großbrand einer Recyclinganlage in Lustadt.
2012
  • Neues Fahrzeug für den Ortsverband Landau. Der neue LKW Lbw untersteht der Fachgruppe Logitik-Verpflegung.
  • Das THW Landau unterstützt die Feuerwehr Edenkoben beim Hochwasser im Edenkobener Stadtgebiet.
2013
  • Im Rahmen der SWR-Sendung "Landesschau Rheinland-Pfalz" unterstützte das THW Landau die Aufnahmen und den Festungsbauverein Landau "Les amis de Vauban".
  • Insgesamt 35 Landauer Helfer war über 20 Tage im Hochwassereinsatz in Torgau und Zeithein (beide Sachsen).
  • Der Technische Zug baut eine behelfsmäßige Brücke beim Landesgartenschaugelände aus einem Gerüstsystem und unterstützt bei Kampfmittelräumungen auf dem Gelände.
  • 3 Landauer Helfer unterstützen den Malteser Hilfsdienst beim South Side Festival in Führungsaufgaben.
  • Der Ortsverband Landau wurde durch den CDU-Kreisbeirat mit dem Bürgerpreis "Menschlichkeit" ausgezeichnet.
  • Die Fachgruppe Führung und Kommunikation übernimmt beim großen Brückenschlag über den Main in Frankfurt die Einsatzabschnittsleitung Wasser. Gleichzeitig bereitet der Verpflgungstrupp der Fachgruppe Logitik das Essen der eingesetzten Kräfte zu.
  • Der Landauer Tobias Wahl wurde als Mitglied der Standing Engeneering Capacity-Einheit (SEC) alarmiert. Er leistete vom 05.12. bis 30.12. humanitäre Hilfe auf den Phlilippinen.
2014
  • Der Landauer Ortsbeauftragte Florian Feierabend bildetet im Rahmen des Projektes TUN AA 03/04 Katastrophenschutzhelfer aus Tuniesen in Germersheim aus.
  • In Hermesheil findet das dritte Leistungsabzeichen der THW-Jugend Rheinland-Pfalz statt. Aus Landau sind 6 Jugendliche teil, wovon 4 das Leistungsabzeichen in Silber und 2 in Bronze erfolgreich ablegten.
  • Michael Spellmeyer unterstützt im Rahmen der Ebola-Krise den Leitungs- und Koordinierungsstab der THW Leistung in Bonn.
  • Im zweiten Teil des Projektes TUN AA 03/04 reist Florian Feierabend nach Gafsa/Tunesien um vor Ort die Ausbildung Tunesischer Katastrophenschutzhelfer zu unterstützen.
  • Der Landauer Auslandsexperte Abdul Fadloun unterstützt die UNHCR beim Ausbau des Flüchtlichingscamps al Azraq in Jordanien.
  • Die Fachgruppe Ortung, Typ A wird im Ortsverband Landau beim Technischen Zug disloziert. Kurz darauf legten die ersten beiden, sich in der Ausbildung befindeten Rettungshunde, erfolgreich die Vorprüfung Trümmer ab.
  • Das Einsatzstellen-Sicherungssystem wird im Ortsverband Landau disloziert und untersteht dem Technischen Zug.
  • Durch die Ebola-Krise wird der Landauer Ausbildungsbeautragte Michael Spellmeyer als SEEBA-Logistiker nach Benin/Afrika alarmiert.
  • Das THW Landau unterstützt die Feuerwehr Landau bei einem Gebäudebrand in Godramstein und übernimmt die Absicherung der Gebäudes.
2015
  • Florian Feierabend wurde in seinem Amt als Ortsbeauftragter bestätigt und leitet weitere fünf Jahre den Ortsverband.
  • Erste gemeinsame Ausbildung der Einsatzstellen-Sicherungssystem-Trupp aus Sinzig, Koblenz und Landau.
  • Die Fahrzeuge des Ortsverbandes werden auf Digitalfunk umgerüstet.
  • Die Landauer THW-Jugend nahm vom 04.-07. Juni am Landesjugendlager in Worms teil.
  • Der THW-Ortsverband Landau wurde 60 Jahre. Gefeiert wurde dieses Ereignis mit einem Festakt und einem direkt dauf folgenden Tag der offenen Tür.
  • Die Fachgruppe Logistik Verpflegung übernimmt die Verpflegung der eingesetzten THW-Kräfte beim Rheinland-Pfalz- Tag in Ramstein.
  • Erster ESS Einsatz. Der ESS-Trupp wurde nach Weingarten (Baden-Würtemberg) alarmiert.
  • Der Ortsverband unterstützt die Kameraden der Feuerwehr Landau-Land bei einem Gebäudebrand in Ilbesheim. Zum ersten Mal zum Einsatz kam der über den Helferverein beschaffte Gesteinsschneider.
  • Unterstützung der Feuerwehr Landau bei einem Gebäudebrand in der Rheinstraße durch den Technischen Berater Bau und die im Ortsverband vorhandene Rettungssäge.
  • Aufgrund der lang anhaltenen Trockenheit musste die hiostorische Fort-Anlage in Landau bewässert werden.
  • Das THW Landau stellte sich mit der gesamten BOS-Familie beim Tag der Retter auf der Landesgartenschau vor.
  • Der Landauer Helfer Robert Simon Schulz wurde bei der großen Umweltkatastrophe an der Jagst (Fluss in Baden-Würtemberg) als Laborant alarmiert und eingesetzt.