26.09.2020, von A. Knöpfler

Ausbildungssamstag im Kieswerk

Am vergangenen Samstag führten Bergungs- und Grundausbildungsgruppe einen Ausbildungssamstag in einem Kieswerk durch.

Nach der Vorbereitung der Fahrzeuge setzte sich die Kolonne, bestehend aus PKW OV, GKW mit Lafette und WB EGS, WLF und MTW O in Bewegung. Für die Kraftfahrer eine gute Gelegenheit, wieder einmal das Fahren in einer Kolonne praktisch zu üben. Im gleichen Zug konnten die frisch gebackenen Funker der Grundausbildungsgruppe die korrekten Kommunikationsformen anwenden. Nach einem kurzen technischen Halt erreichten alle Fahrzeuge wohlbehalten das Übungsobjekt: ein Kieswerk in Leimersheim.

 

Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung in die Örtlichkeit wurde in kleinen Gruppen eine Erkundung des Geländes durchgeführt und die Ergebnisse im Anschluss allen vorgestellt. In der nachfolgenden Übungseinheit wurden verschiedene Varianten der Kopf- und Fußpunktsicherung von Leitern wiederholt. Abschließend wurde eine schiefe Ebene, bestehend aus vier Steckleiterteilen aufgebaut. Zur mittigen Abstützung wurde in diesem Fall ein Rahmen aus EGS-Bauteilen eingebaut.

 

Der nächste Übungsabschnitt befasste sich mit dem Bau von Abstützungen aus EGS-Material. Neben der Verwendung einzelner Stiele mit Kopf- und Fußplatten wurde auch ein kleiner Stützturm mit einer Grundfläche von 1 x 1 m² gebaut. Für die meisten Helfer der Bergungsgruppe eine Wiederholung, für die Neulinge der Grundausbildung das Kennenlernen von neuem Material.

 

Als kleine Einlage durfte der Hund einer Teilnehmerin der Grundausbildung, welche parallel bei der Fachgruppe Ortung die Ausbildung zur Hundeführerin absolviert, eine Flächensuche durchführen. Trotz stärkerem Wind konnte Tay die zwei versteckten Helfer schnell auf dem Gelände finden.

 

Zum Abschluss wurde am Ufer des Baggersees aus EGS-Bauteilen und dem Bausatz Plane ein Behelfsbecken gebaut, welches gut 2.5 Wasser fassen kann. Dieses wurde mit Hilfe einer auf dem GKW verlasteten Pumpe und eines C-Schlauches gefüllt. Behelfsbecken dieser Art können einerseits zur Balastierung von EGS-Bauten (bspw. freitragender 9m-Steg), andererseits als vielseitiges Pufferbecken (Aufbau längerer Pumpstrecken, Wasserbevorratung für Feuerwehren, uvm.) dienen.

 

Nach Verlastung des Materials, Rückverlegung in den OV mittels Kolonnenfahrt und Material- sowie Fahrzeugreinigung konnte ein spannender Übungstag erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Dem Betreiber des Kieswerkes an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für die freundliche Bereitstellung des Übungsgeländes.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: